Meine Leidenschaft ist es,
Menschen dabei zu unterstützen,
an Herausforderungen zu wachsen und Wege und Beziehungen erfüllend zu gestalten.

IMG_6115_edited.jpg

Ich bin Jahrgang 83, psychologische Beraterin, Körperpsychotherapeutin, Mediatorin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Mutter einer Tochter und mit Familie wohnhaft in Basel. 

Eine meiner Leidenschaften ist es, mit Menschen persönliche, zwischenmenschliche und strukturelle Themen in Bewegung zu bringen, um das Leben für sich und andere gut und erfüllend zu gestalten. Empathie, Achtsamkeit, Scharfsinn, Intuition und Humor sind dabei immer mit an Board. Und ganz wichtig: das Vertrauen in das Wissen, das in den Menschen liegt, mit denen ich arbeite.
 

Neben meiner psychotherapeutischen und mediierenden Arbeit hat auch meine körpertherapeutische und tänzerische Arbeit mit Menschen und Gruppen im psychiatrischen, sozialen und künstlerischen Bereich dazu beigetragen, mein Denken zu schärfen und meine Wahrnehmung zu sensibilisieren. Und nicht zuletzt sind es immer auch die Auseinandersetzungen mit den eigenen Herausforderungen, die meinen Erfahrungsschatz und meinen Blick auf die Dinge wertvoll bereichern.

Ausbildung in Körperpsychotherapie
Institut für Transformative Körperpsychotherapie, Berlin

akkreditiert von der DGK (Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie) und der EABP

(European Association for Body Psychotherapy)

Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter

existentieller Psychotherapie

Karen-Horney-Institut, Berlin

Heilpraktikerin für Psychotherapie und

psychologische Beratung

Ausbildung in Klärungshilfe

zur staatlich zertifizierten Mediatorin

LMU München, Christian Prior
 

Stipendiatin des Multiplikatorenprogramms "ÜberLebenskunst.Schule"

FU Berlin, Fachbereich Psychologie und Zukunftsforschung

Studium Kultur- und Kommunikationswissenschaften

Universität Lüneburg, Humboldt-Universtität Berlin,

Université Paris VIII

 

mehrjährige tänzerisch-choreographische Praxis

und Berufserfahrung

mehrjährige Erfahrung in Meditation

und achtsamkeitsbasierten Praktiken